Der Gesundheitsbrief

von Dr. Dr. med. Thomas Beck

Bewegung macht klug

Die Wissenschaft belegt zunehmend: Bewegung bringt Körper und Geist
in Schwung. Konzentration, Gedächtnis und Lernen verbessern sich.
Viellecht erinnern Sie sich noch an den Spruch Ihres Lateinlehrers: „Mens sana in corpore sano“ (Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper). Nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen scheint sich das zu bestätigen: wenn Menschen täglich mindestens eine Stunde Sport machen, verbessern sich die geistigen Leistungen! Der Neurologe Arne May von der Universität Regensburg konnte mit der Magnetresonanztomographie (=MRT) nachweisen , daß ein dreimonatiges Jongliertraining das Gehirn veränderte: die graue Substanz (visueller Cortex) wurde größer (Nature 2004, Bd 427, 6973)! Dies war eine große Überraschung, weil man bisher geglaubt hatte, daß durch Training nur die Verknüpfungen vermehrt werden. Das Gehirn ist also viel anpassungsfähiger, als man bisher geglaubt hatte, auch Gefühle können über den Körper bewältigt werden. Diese Wechselwirkung zwischen Gehirn und Bewegung kann man auch besonders gut bei Kindern beobachten, deshalb: schlaue Kinder müssen toben!
äölöljjhöhj

Einen Kommentar schreiben

• Copyright © 2020 • Der GesundheitsbriefWebmaster